Heileurythmie: Durchführungsart

Die Heileurythmie findet als Einzeltherapie statt und erfolgt nach Aufstellung eines individuellen Therapieplanes.

Heileurythmie wird stehend oder bewegend im Raum, im Sitzen oder Liegen durchgeführt. Die Ausführung der Übungen erfolgt mit Händen, Armen, Beinen und Füßen, wobei die ganze Gestalt mit einbezogen ist. Zum Teil werden Stäbe und Kugeln aus Kupfer bei den Übungen mit eingesetzt.

Beispiele von Übungen

Stabübung

zur inneren und äußeren Strukturierung der Gestalt (Rückenübung)

Kugelübung

zum Harmonisieren des Rhythmischen Systems, Atem und Puls

Voraussetzung für Erfolg ist nicht nur die therapeutische Begleitung sondern auch regelmäßiges Üben.